André Stempfel

Geboren 1930 in Villeurbanne (F), lebt und arbeitet in Paris und Avignon

‚Ich habe Senegalesisch Gelb nicht gewählt, vielmehr wurde ich von ihm erwählt; alle anderen Farben wurden davon verdrängt. Diese exotische Farbe, wie der Farbenhersteller Lefranc (ENCRE JAUNE SÉNÉGAL N134010.519*) sie nennt, korrespondiert exakt mit dem strahlenden, warmen und intensiven Erlebnis, das man hat, wenn man in diese Farbe eintaucht.‘ Die Farbe Senegalesisch Gelb steht symbolisch für Geist, Prägnanz, Lebens- und Schaffens-Kraft, Glanz und Lebensfreude.

André Stempfels Kunstwerke erzählen uns Geschichten; irritierende Geschichten, z.B. die einer Serie von Bildtafeln, die sich nach und nach von der Wand in den Raum abrollen und zuletzt als Rolle vor der Wand liegen.

Früh hat er seine Farbpalette auf das heute für ihn signifikante >Jaune Sénégal< reduziert. In seinen monochrom gelben Arbeiten konzentriert er sich auf ein künstlerisches Wechselspiel. Die Objekte erobern sich den Raum, verwandeln, verformen sich als ob sie aus elastischem Material wären, irritieren den Betrachter. Seine Arbeiten sind gemalt, gezeichnet, gebaut, wandeln in einer Folge von Momentaufnahmen ihre Gestalt. Scheinbar bewegen sie sich.

Für youngcollectors hat André Stempfel ein gelbes Quadrat geschaffen, strikt geometrisch in 4 x 4 kleinere Quadrate durch gezeichnete Linien geteilt. Ein einziges davon, oben rechts, wird von einem Keil abgetrennt oder gehalten. Wird es fallen?

Voller Humor gestaltet er das unerschöpfliche Spiel zwischen Bild und Objekt, zwischen unserer Erwartung und der Vielfalt der künstlerischen Möglichkeiten. Seine Arbeiten spielen mit uns, mit unserer Wahrnehmung.

 

Werke des Künstlers

Referenzen-Andre-Stempfel-01-150x150-ligne-hors-texte   Referenzen-Andre-Stempfel-02-Espace-Valles   Referenzen-Andre-Stempfel-03-jeune-sculpture   Referenzen-Andre-Stempfel-04-Centre-culturel-Chanot

Referenzen-Andre-Stempfel-05-installation-in-situ   Referenzen-Andre-Stempfel-06-Sequence-D-roule   Referenzen-Andre-Stempfel-07-Centre-culturel-de-Bretigny   Weitere Arbeiten des Künstlers

 

Ausstellungen (Auswahl):

1980           Brétigny (F), Kulturzentrum

1985           Paris (F), C.N.A.P. (solo)

1989           Villeurbanne (F), Museum (solo)

1992           Präsentation in der Lobby des D.A.P. (F.N.A.C. Sammlung)

1997           Madrid (E), Museo Nacional Reina Sophia

1997           Badajoz (E), Museum für Zeitgenössische Kunst

1998           Shiga (J), Hira Muséum (solo) Paris (F), Centre Pompidou

1999           Grenoble (F), Space Valles (solo)

2000           Grenoble (F), Musee Contemporaine, Skulpturen

2000           Bonn (D), Arithmeum2001

2000           Grenoble (F), F.N.A.C. Sammlung

2002           Paris (F), Galerie Lahumière Paris (solo)

2004           Dallas (US), Musée Madi

2010           Bonn (D), Gesellschaft für Kunst und Gestaltung „gegenstandslos“ Beirut (Lib), Beirut Art Center

2012           Mailand (I), Galerie San Carlo (solo)

Editionen oder Unikate

Aktion4ième déplacé – one out
André Stempfel

4ième déplacé – one out

720€

2016, Auflage 5 (+2),
Acryl auf LW, auf MDF, 
30 x 30 x 2,5cm