Andrea Hold-Ferneck

Geboren 1963 in Hannover, lebt und arbeitet in Wuppertal

Zahlreiche Stipendien (u.a. der Stiftung Kunst und Kultur NRW) mit Studienaufenthalten (u.a. in Antwerpen, Ahrenshoop, Darmstadt/Mühltal). Seit 1997 regelmäßig Ausstellungen in vielen Kunstvereinen und Galerien in ganz Deutschland und den Benelux-Staaten

Die Arbeiten von Andrea Hold-Ferneck sind sensibel eingefangene Momente, Ausschnitte der Wirklichkeit, die die Künstlerin mit präzisem Blick filtert und festhält. Nur flüchtig betrachtet mögen sie wie fotografische Abbildungen der Natur, banaler Szenen aus dem Alltag erscheinen.

Sie abstrahiert Baumrinden zu einer Farbserie mit wunderbaren Strukturen, verwandelt eine Blumenwiese in ein impressionistisches Erlebnis, zeigt Momente in der Natur mit faszinierender Präzision und räumlicher Dichte. In ihrer Begeisterung für Details schafft sie, wie bei der Edition ‚Seifenblasen‘, Aufnahmen, die fast haptisch erlebbar sind. Ihre ‚cutouts‘ wirken so verblüffend dreidimensional, dass man sie für plastische Objekte hält.

In ihren Installationen komponiert die Künstlerin Ensembles aus abbildenden Fotografien, banalen Gegenständen wie Stühlen oder Pflanzen und monochromen fotografischen Bildtafeln. Letztere ergänzen sich durch die gemeinsame Farbstimmung und sensibilisieren den Betrachter.

Werke des Künstlers

Referenzen_Andrea_Hold_Ferneck_01_Blaetter    Referenzen_Andrea_Hold_Ferneck_02_Ensemble    Referenzen_Andrea_Hold_Ferneck_03_Platanen_A    Referenzen_Andrea_Hold_Ferneck_04_Platanen_B  
Referenzen_Andrea_Hold_Ferneck_05_Magnolie_links    Referenzen_Andrea_Hold_Ferneck_06_Magnolie_rechts    Referenzen_Andrea_Hold_Ferneck_07_Gruen    Weitere Arbeiten des Künstlers

Einzelausstellungen:

2008        Fotografien, Goethe Institut, Rotterdam
2006        damit die Zeit nicht stehen bleibt, Kunstverein Flensburg
2002        Gewächse, Kunstverein Heinsberg
2001        Gewächse, Kunstverein Bremerhaven
1999        intervalle, Ausstellungsraum Karl-Liebknechtstraße, Leipzig

Gruppenausstellungen:

2005        Der Garten der Pfade, die sich verzweigen, Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen
2003        Wonderlands – Perspektiven aktueller Fotografie, Museum Küppersmühle Duisburg
2001        eilt: brummen, schauen, kommen, KX-Kampnagelfabrik, Hamburg
1998        Junge Kunst, Saar-Ferngas Förderpreisausstellung im Saarlandmuseum Saarbrücken,
                 in der Brandenburgischen Kunstsammlung Cottbus und im Kunstverein Ludwigshafen

Editionen oder Unikate

AktionSeifenblasen, zweiteilig
Andrea Hold-Ferneck

Seifenblasen, zweiteilig

540€

1994/2014, Auflage 10 (+2),
Direktdruck auf Aluminium,
2 x 19 x 19 cm