Doris Marten

Doris Marten geboren in München, lebt und arbeitet in Berlin

Wiederholung bewirkt Veränderung und Vielfalt. Erst das Vorhandensein von Alternativen öffnet den Raum für Individualität. Das ist die Grundmotivation meiner Serien.

Die Malerin Doris Marten arbeitet immer in Serien. Sie entwickelt in langwierigem akribischem Malprozess die Variationsmöglichkeiten ihres meist konkret geometrischen Bildentwurfes mit konsequent chromatisch modulierender Vielfalt.

Die Serie der Pink Paintings mit ihren unzähligen malerischen Farbmodulationen von Pink in rhythmisch bewegten , unterschiedlich langen, feinen Linien, die in schwarze Untergründe zu fließen scheinen, wurde durch einen technischen Fehler ihrer Digitalkamera initiiert; das entstandene digitale Fehlbild hat die Künstlerin in Malerei umgesetzt. Die Lichter, Blitze, Reflexe verschwinden in der Tiefe unergründlicher, schwarzer Räume. Die Pink Paintings sind aufregend bewegte Bilder.

Mit gleichbleibender Intensität und malerischer Präzision verfährt Doris Marten im breiten Spektrum weiterer Serien, so in ihren Lined Circles, konzentrischen Kreisen in großer farblicher Vielfalt, einzeln oder kombiniert zu wandfüllenden Installationen. Oder der reliefhaften Grids: sie überzieht körperhafte Elemente mit fast immer rechtwinkligen Liniengeflechten zu ungeahnter Tiefenwirkung und strukturiert sie durch gleichmäßige Abstände zwischen den einzelnen Elementen, diese gleichzeitig trennend und verbindend. Ihre Arbeiten ‚funktionieren‘ in kleinen und großen Formaten, als freie Linien auf der Wand, als Borderlines und integraler Teil in Architektur. Doris Martens Arbeiten ziehen den Blick des Betrachters intensiv an, ihn in ihren Bildraum hinein. In der Serie der Pink Paintings wird dieser Sog verstärkt noch durch die rhythmische Bewegung der unregelmäßigen Linien.

Werke des Künstlers

        

        Weitere Arbeiten des Künstlers

Ausstellungen/ Auszeichnungen/Stipendien (Auswahl) tabellarisch;

PREISE UND STIPENDIEN

2008      Projektstipendium Käthe-Dorsch-und-Agnes-Straub-Stiftung
2007      Goldrausch Kuenstlerinnenprojekt art IT
2002      DAAD–Stipendium für Rom 1. Preis des Kunst-am-Bau Wettbewerbs der Regierung Oberfranken
2000      Debütantenpreis des Freistaates Bayern 1996–98 Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes

AUSSTELLUNGEN

2017      LUMEN, evang. Kirche St. Gumbertus und Kunstraum LOFT, Ansbach
               Lineare Sphären, Galerie der Kunsthalle Messmer, Riegel am Kaiserstuhl (solo)
2015      CHECKERED HISTORY, The Grid in Art & Life, Outposts Artists Gallery, New York DOUBLE MINDED, Schmalfuß Contemporary | Berlin
2014      THE PINK PAINTINGS, Galerie Münsterland, Emsdetten (solo)
2013      SOUND AND VISION, Cuba Cultur, Münster (solo) BORDERLINES, Funke, Berlin (solo)
2011      grids’n’stacks, G Funke, Berlin (solo)
2010      Energische Vorhersagen, Umweltbundesamt, Berlin PINK PAINTINGS,
               Positionen zeitgenössischer Kunst, Vattenfall-Lounge, Berlin (solo)
2008      Sequences, Zumikon, Nürnberg (solo) Ende einer Dienstzeit, Oechsner, Nürnberg
2007      Take me to the edge of heaven, Kunstraum Kreuzberg, Berlin
2003      Abstraction Now, Künstlerhaus, Wien

Editionen oder Unikate

AktionPink PAINTING
Doris Marten

Pink PAINTING

792€

2017, Unikat Fünfteilige Serie,
Öl auf Alu-Dibond,
30 x 40 cm