Events 2013

 


Young Collectors Einladung zur Eröffnung



Erstpräsentation der Neuen Edition youngcollectors

 

mit Werken von Helmut Bruch, Christoph Dahlhausen, Gereon Krebber, 
molitor&kuzmin, Regine Schumann und Paul Schwer

am Freitag, den 22.11.2013, um 19.30 Uhr

Dauer der Ausstellung: 23.11.2013 - 19.01.2014

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

raum2810
Orchideenweg 45 a
D - 53123 Bonn
Germany

Öffnungszeiten Do. 15-19 Uhr, Sa. 11-14 Uhr 
und nach Vereinbarung

Tel. +49.228.2436179 
Fax. +49.228.2436208 
Mob. +49.171.2329935
www.raum2810.de
dahlhausen.bonn@t-online.de


 

Farbenfreude

 

In einer weiteren Ausstellung der Reihe "dialog series" zeigt raum2810 Arbeiten zweier Maler, nämlich des Hamburger Rolf Rose (* 1933) und des aus Melbourne stammenden Künstlers David Thomas (* 1951).

Beide Künstler vereint, dass das Thema Farbe sie seit jeher beschäftigt und sie mit höchst einfachen Mitteln eine unverwechselbare und einmalige Bildsprache entwickelten.

Rolf Rose untersucht - wie David Tomas ebenfalls - die Grundbedingungen von Malerei: Farbe, Licht, Raum und Dichte. Seine Bilder sind Farbkörper, die vom Künstler regelrecht »gebaut« werden. Indem Rose die dick aufgetragene Farbe oder Farbmasse mit großen Rakeln und Spachteln auf der Bildoberfläche „hin und her schiebt“, durchkämmt oder verteilt, steht die Pastosizität des Farbmaterials, der materiale Aspekt oft im Vordergrund. Das Volumen der Farbe wird erfahrbar.

Bei David Thomas‘ Werken hingegen werden der Aspekt der Zeit und die Zeitlichkeit des Malvorgangs deutlich spürbar. Bei ihm arbeitet sich der Pinsel behutsam aus der Mitte der Fläche voran. Die Farbe sucht die Grenze des Bildes, nähert sich ihr, berührt sie. Diese nahezu tastende Annäherung, das Suchen der Grenze nimmt den Betrachter mit in eine Verlangsamung oder Entschleunigung. Die entstehenden Leinwandarbeiten gleichen stillen Akkorden und Klängen im Raum.

Farbe umgibt uns dauerhaft und ubiquitär in unserem Leben. Ohne Farbe ist die Welt nicht vorstellbar. Farbe definiert unsere Welt. In der jüngsten Vergangenheit machten einige überregionale Ausstellungen, wie u.a. die aktuelle Ausstellung „Austragungsort II“ in Oberhausen auf die nach wie vor große Bedeutung der Farbmalerei aufmerksam.

Die nun in raum2810 präsentierten Künstler gehören in die Gruppe der sogenannten Farbmaler, also Künstler, die nicht nur ungegenständlich malen, sondern bei denen die Farbe selbst Gegenstand des Interesses und der Auseinandersetzung ist. Farbe wird nicht verwandt um etwas darzustellen. Farbe stellt sich selbst dar. Farbe wird erfahrbar. Der vordergründig den individuellen Gestus weitestgehend reduzierende Umgang mit der Farbe bietet die Möglichkeit, sich auf Farbe selbst einzulassen, auf ihre Kraft und Tiefe und auf den Dialog mit ihr.

Vernissage: Donnerstag, 20.06.2013, 19 – 21.30 Uhr
Dauer der Ausstellung : 21.06. – 27.07.2013
Öffnungszeiten: Do. 15 – 19 Uhr, Sa. 11 – 14 Uhr (u.n.V.)